Sonntag, 16 August 2020 10:13

Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs zum 24.08.2020

geschrieben von

Liebe Dojo-Mitglieder, liebe Eltern,

wie Mitte Juni angekündigt, haben wir die Trainingspause coronabedingt verlängert und eine Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs nach den Sommerferien angekündigt. Zwar wurden die landesspezifischen Vorschriften/Bestimmungen zur Durchführung des Trainingsbetriebs seit 01.08.2020 deutlich gelockert (s. Anlage 1), dennoch sind wir alle weiterhin angehalten, die Regelungen und Vorsichtsmaßnahmen zu beachten/einzuhalten, um das Infektionsrisiko zu minimieren. Wir haben vor diesem Hintergrund ein Schutz- und Hygienekonzept entwickelt (s. Anlage 2), das aus unserer Sicht den einzuhaltenden Vorgaben und den aktuellen Entwicklungen Rechnung trägt und gleichzeitig eine Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs unter geordneten und einigermaßen sicheren Rahmenbedingungen ermöglichen soll. Nach wie vor steht die Gesundheit für uns alle im Vordergrund, daher bitten wir um Verständnis, dass wir einige organisatorische Änderungen und Verhaltensregeln im Dojo einführen müssen, die leider mit Aufwänden und Umständlichkeiten verbunden sind. U.a. müssen die Trainingszeiten reduziert und alle Trainingsgruppen aufgrund der Mindestabstandsregelungen und der eingeschränkten räumlichen Verhältnisse im Dojo auf maximal 10 Personen begrenzt werden. Um eine Einhaltung der maximalen Teilnehmerzahl / Obergrenze zu erreichen, muss die Trainingsgruppe der Kinder verringert bzw. die Trainingsgruppe der Jugendlichen vergrößert werden. Wir haben daher in der Trainingsgruppe der Kinder eine Aufteilung (nach Alter, Graduierung und leistungsphysiologischen Aspekten) vorgenommen und bitten die betreffenden Kinder in die Trainingsgruppe der Jugendlichen zu wechseln. Bei den Erwachsenen muss ein Online-Anmeldeverfahren eingeführt werden, um ein Überschreiten der maximalen Teilnehmerzahl zu vermeiden. Die Kenntnisnahme des Schutz- und Hygienekonzepts (Stand: 15.08.2020) bitten wir mit der beigefügten Erklärung (s. Anlage 4) schriftlich zu bestätigen und zum ersten Training mitzubringen.

Die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs muss allerdings noch um eine Woche verschoben werden. Die Stadt Wiesbaden macht die Aufnahme des Trainingsbetriebs von folgenden formalen Voraussetzungen abhängig:

a) Erklärung des Vereinsvorstandes (s. Anlage 5)
b) Erarbeitung/Umsetzung eines Hygienekonzepts - abgestimmt auf die Gegebenheiten vor Ort.

Beides wurde mit der Bitte um Genehmigung an die Stadt Wiesbaden weitergeleitet. Wir gehen davon aus, dass eine Genehmigung im Laufe der kommenden Woche vorliegt und der Trainingsbetrieb zum 24.08.20 wieder aufgenommen werden kann.

Wir weisen darauf hin, dass die gewährten Beitragsermäßigungen ab dem 01.09.2020 aufgehoben und die regulären Beiträge abgebucht werden.

Im Namen des gesamten Vorstands möchten wir uns herzlich bei allen bedanken, die an der Erarbeitung des Konzepts mitgewirkt haben, bei der Umsetzung der organisatorischen Regelungen unterstützen werden, uns in den letzten Wochen und Monaten viel Vertrauen geschenkt, sehr viel Solidarität gezeigt und größtes Verständnis entgegengebracht haben.

Herzlichen Dank, liebe Grüße, bleibt weiterhin alle gesund und wir freuen uns euch alle bald wiederzusehen!

Der Vereinsvorstand des Karate Dojo Wiesbaden e. V.

 

Liebe Eltern, liebe Dojo-Mitglieder,

wie angekündigt, haben wir uns intensiv mit den Möglichkeiten der Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs unter Einhaltung der geltenden Bestimmungen/Regelungen beschäftigt.

Leider müssen wir mitteilen, dass wir uns, trotz der jüngsten Lockerungen, im Ergebnis nicht dazu in der Lage sehen, einen Trainingsbetrieb zu verantworten, in dem die Einhaltung der immer noch zu beachtenden Hygiene- und Abstandsregelungen gewährleistet wird. Mit welchem Aufwand die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen in anderen Dojos betrieben wird, zeigt das Hygienekonzept des Budocenters Frankfurt. Nach wie vor sind wir der Meinung, dass durch die Besonderheiten unserer Sportart ein vergleichsweise höheres Risiko besteht, dem wir uns momentan nicht aussetzen sollten. Selbst wenn von einem inzwischen verringerten Infektionsrisiko ausgegangen werden kann, scheuen wir die Möglichkeit eines Verdachtsfalls im Familien-, Freundes- und Kollegenkreis und die damit einhergehenden Folgen bzw. Beeinträchtigungen durch die anschließenden Kontroll-, Schutz- und Vorsorgemaßnahmen für Kontaktpersonen durch Nachverfolgen über Infektionsketten.

Uns liegt viel am Karate, am Dojo und natürlich an den Menschen, die mit uns die Leidenschaft für Karate teilen und uns über viele Jahre ehrenamtlich, sportlich und freundschaftlich begleiten. Unsere Leidenschaft geht jedoch nicht so weit, dass wir am Ende mehr damit beschäftigt sind, für Sauberkeit, Abstand und Hygiene zu sorgen, als uns ums Training zu kümmern.

Vor diesem Hintergrund beabsichtigen wir mit der Aufnahme des Trainingsbetriebs bis Ende der Sommerferien (06.07. - 14.08.) zu warten in der Hoffnung, dass sich die Umstände bis dahin einigermaßen normalisiert haben bzw. ab dann ein einigermaßen normales Training ohne Einhaltung besonderer Auflagen möglich ist. Alles andere wäre aus unserer Sicht eine unverhältnismäßige Belastung, die wir uns bzw. den verantwortlichen Trainern nicht zusätzlich auferlegen können. Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen und wir hoffen, dass sich die Enttäuschung in Grenzen hält. Aber wir haben wirklich lange hin und her überlegt und uns letztendlich zu einer Entscheidung durchgerungen, die auch persönliche und berufliche Umstände mitberücksichtigt.

In diesem Sinne bedanken wir uns für euer Verständnis, euer Vertrauen und eure Solidarität und wünschen euch und euren Familien weiterhin nur das Beste.

Herzliche Grüße, bleibt gesund und auf bald!

Der Vereinsvorstand des Karate Dojo Wiesbaden e. V.

Liebe Eltern, liebe Dojo-Mitglieder,

seit dem 18.05.20 kann der Sportbetrieb in den städtischen Sporthallen und Anlagen wieder aufgenommen werden. Nachdem Bund und Länder sich auf ein stufenweises Vorgehen unter Berücksichtigung der Richtlinien des DOSB und der jeweiligen Sportfachverbände geeinigt haben und in Hessen entsprechende Regelungen per Verordnung und Ergänzungserlass in Kraft getreten sind, hat die Stadt Wiesbaden im Rahmen eines Eckpunktepapiers die Voraussetzungen festgelegt, die von den Vereinen zur Aufnahme des Sportbetriebs zu beachten und einzuhalten sind. Die Einhaltung der Regelungen und Vorgaben des Eckpunktepapiers sind durch eine Erklärung des Vereinsvorstands schriftlich zu bestätigen.

Wir werden uns deshalb intensiv mit den Rahmenbedingungen und Einschränkungen beschäftigen und versuchen, ein Schutz- und Hygienekonzept zu erarbeiten/entwickeln, das den Auflagen und Anforderungen weitestgehend Rechnung trägt. Wir bitten daher um Verständnis, dass wir uns hierfür die erforderliche Zeit nehmen müssen und den Trainingsbetrieb vorläufig weiter ruhen lassen, bis wir ein solides/tragfähiges, verantwortungsvolles Konzept abgestimmt haben, mit dem wir einerseits die strikte Einhaltung der Auflagen sicherstellen können, andererseits eine Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs unter risikominimierenden Umständen und mit nicht unverhältnismäßig hohem Aufwand organisiert bekommen.

Vorbehaltlich der weiteren Entwicklungen und ersten Erfahrungen, die sich aus der Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs in der Stadt Wiesbaden ergeben und die bei unseren Überlegungen selbstverständlich berücksichtigt werden, gehen wir davon aus, dass bis Mitte Juni die notwendigen organisatorischen Vorbereitungen abgeschlossen bzw. abgestimmt sind, um den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen zu können.

In diesem Sinne bitten wir noch um etwas Geduld und bedanken uns bei allen Mitgliedern für das Verständnis und vor allem für die Vorschläge und Beiträge, die wir bei der Erstellung eines Trainingsbetriebskonzepts berücksichtigen werden.

Bis dahin wünschen wir euch alles Gute und bleibt weiterhin gesund!

Herzlichen Dank und Oss,

Der Vereinsvorstand des Karate Dojo Wiesbaden e. V.

Liebe Eltern, liebe Dojo-Mitglieder,

die aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Corona-Virus haben leider besorgniserregende Ausmaße erreicht, die unsere Lebenssituation in erheblicher Weise beeinträchtigen und uns alle vor eine der größten gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Herausforderungen stellen.

Nach Abwägung der Gesamtumstände und unter Berücksichtigung der Empfehlungen und Appelle des DOSB, karatesportlicher Fachverbände und des Sportamtes Wiesbaden haben wir uns nach vereinsinterner Abstimmung dazu entschlossen, den kompletten Trainingsbetrieb vorläufig (bis zum 17.04.2020) einzustellen, um jegliches Infektionsrisiko für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in unserem Dojo auszuschließen.

Sofern sich eine Änderung/Verbesserung der Situation schon vorher abzeichnen sollte, werden wir selbstverständlich den Trainingsbetrieb unverzüglich fortsetzen bzw. die Wiederaufnahme per Mail und auf unserer Internetseite ankündigen.

Als leidenschaftliche Karateka bedauern wir sehr, unseren Trainingsbetrieb zum ersten Mal seit unserer Vereinsgründung äußeren Einflüssen unterordnen zu müssen, sehen jedoch keine andere Möglichkeit, um jedwedes Risiko auszuschließen und bitten daher um Verständnis für diese Entscheidung.

Herzlichen Dank und Oss,

Der Vereinsvorstand des Karate Dojo Wiesbaden e. V.

Kinder und Jugendliche für Karate als Wettkampfsport zu begeistern, gehört zu den wesentlichen Zielen in unserem Dojo.

Samstag, 11 Januar 2020 19:43

Karate goes Olympia 2020

geschrieben von

Olympia-2020: ZDF-Reporter zu Besuch bei der Karate-Elite Japans

Sonntag, 01 Dezember 2019 16:43

Krav Maga – ab sofort im Dojo

geschrieben von

Krav Maga (hebräisch „Kontaktkampf“) ist ein effektives Selbstverteidigungssystem, das sich durch besondere Realitätsnähe auszeichnet. Das von Imrich Lichtenfeld (25.05.1910 - 09.01.1998) entwickelte, rein auf Selbstschutz ausgerichtete Nahkampfsystem, nutzt bevorzugt Schlag- und Tritttechniken, beinhaltet aber auch Griff- und Hebeltechniken sowie Elemente des Bodenkampfs. Dojo-Mitglieder und Interessierte sind herzlich eingeladen, das neue Trainingsangebot in unserem Dojo auszuprobieren. Das Training unter der Leitung von Toni Viola findet immer Dienstags und Freitags von 17:30 - 19:00 Uhr sowie von 19:00 - 20:30 Uhr, jeweils für Anfänger und Fortgeschrittene, statt.

Nähere Infos findet ihr auf der Homepage der Krav Maga Union Wiesbaden

Sonstige Anfragen könnt ihr gerne per E-Mail oder telefonisch an folgende Erreichbarkeiten richten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bzw. Tel: 0178 6276591

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der Krav Maga Union Wiesbaden und wünschen Toni, seinem Trainer-Team und allen Mitgliedern viel Erfolg!

Der Vorstand

Karate Dojo Wiesbaden e.V.

Schauspieler Henning Baum berichtet über seine Erinnerungen als Karateka in Bochum

Samstag, 02 November 2019 20:57

Geschwistertrio feiert Dreifach-Erfolg auf dem Sanyuro-Cup

geschrieben von

Mitreißenden Einsatz zeigten die Geschwisterkinder Sanah, Salwa und Suleiman an diesem Wochenende auf dem Sanyuro-Cup in Maintal mit über 200 Teilnehmern.

Donnerstag, 26 September 2019 15:36

5 Platzierungen beim 5. Rhein Main Karate Cup

geschrieben von

Glänzend präsentierten sich die Nachwuchs-Wettkämpfer und Wettkämpferinnen aus unserem Dojo auf dem 5. Rhein Main Karate Cup in Ginsheim-Gustavsburg.

Seite 1 von 13

image

image

image